Werkstätte für Orgelbau
Werkstätte für Orgelbau

Hier finden Sie uns

Werkstätte für              Orgelbau

Karl Brode

Orgelbaumeister

Lindenallee 6

Heilbad Heiligenstadt

D-37308

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

03606 612872 03606 612872

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Restaurierung und Rekonstruktion der 1898 erbauten Knauf Orgel in der evang. Kirche "St.Marien" in Bleicherode

Disposition
I. Manual C-g´´´ II. Manual C-g´´´ Pedal C-e´
(Hauptwerk) (Schwellwerk)  
     
Bordun16´ Liebl. Gedackt 16´ Violon 16´
Principal 8´ Geigenprincipal 8´ Subbaß 16´
Gamba 8´ Wiener Flöte 8´ Octavbaß 8´
Gedeckt 8´ Liebl. Gedackt 8´ Cello 8´
Oktave 4´ Salicional 8´ Gedacktbaß 8´
Flöte harm. 4´ Aeoline 8´ Choralbaß 4´
Oktave 2´ Vox coel. (Salic.+Aeol.) Posaune 16´
Cornett 3f. Fugara 4´  
Mixtur 3-4f. Flaut amabile 4´ Pedalkopppel I
Trompete 8´ Sesquialtera 2f. Pedalkoppel II
     
Manualkoppel II/I Tremulant  

Weitere Spielhilfen: Super I, Prinzipalchor, Geigenchor, Flötenchor, Piano, Mezzoforte, FF, Tutti, FKI, FK II, Zungen ab

Die Orgel der evang. Kirche "St.Marien "in Bleicherode steht auf der Westempore in einem barock nachempfundenen Orgelgehäuse. Sie wurde im Jahr 1898 durch die damals ortsansässige Orgelbaufirma "Robert und Ernst Knauf" erbaut. Das Pfeifenwerk besteht aus 26 Registern, steht auf Kegelladen mit rein pneumatischer Ton- und Registertraktur verteilt auf 2 Manuale und Pedal. In der Vergangenheit erfuhr das Instrument wesentliche Eingriffe und Veränderungen . Unter anderem wurde die Stimmung von 435Hz auf 440 HZ geändert, das Schwellwerk mit einer angehängten Kegellade um 4 Register erweitert, die Prospektpfeifen,  welche zu Kriegszwecken abgeliefert werden mussten, durch minderwertige Zinkpfeifen ersetzt und die Orgel in den 1960er Jahren im Klangideal dieser Zeit umdisponiert.

 

Durch unsere Firma wurde die Orgel restauriert und dem Original entsprechend rekonstruiert. Alle historischen Pfeifen wurden auf die Originalstandplätze zurückgesetzt und fehlendes Pfeifenwerk in den Originalmensuren ergänzt. Abgeschnittenes romantisches Pfeifenwerk wurde neu angelängt und mit  Ansprachhilfen in romantischer Bauweise versehen. Die zu Kriegszwecken abgelieferten Orgelprospektpfeifen wurden nach der historischen Mensur aus Zinn rekonstruiert.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Werkstätte für Orgelbau Karl Brode